Größte Seestreitmacht der Welt

Chinesischer Zerstörer im Japanischen Meer gesichtet: Übung mit neuen Kriegsschiffen

Der chinesische Zerstörer „Xi‘an“ ist seit Mitte Juli in der Ostsee

Der chinesische Lenkwaffenzerstörer "Xi'An" der Luyang-Klasse. Ein ähnliches Schiff ist an der Übung beteiligt. (Archivbild)

Peking. Eines der größten und leistungsstärksten chinesischen Kriegsschiffe hält im Japanischen Meer Langstreckenübungen ab. Die Zeitung „Global Times“ der Kommunistischen Partei in China berichtete am Donnerstag, es handele sich um die erste Mission des Zerstörers „Lhasa“ vom Typ 055 seit dessen Indienststellung im vergangenen Jahr. Das Schiff wird begleitet vom Zerstörer „Chengdu“ der Luyang-Klasse des Typs 052D sowie vom Versorgungsschiff „Dongpinghu“ des Typs 903, wie die Zeitung berichtete. Das Japanische Meer liegt zwischen Japan und dem asiatischen Festland.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das japanische Verteidigungsministerium erklärte, die drei Schiffe seien am Sonntag etwa 200 Kilometer westlich der japanischen Insel Fukue in der Präfektur Nagasaki gesichtet worden, als sie ostwärts in Richtung des Japanischen Meeres unterwegs gewesen seien. Das Ministerium erklärte, am Sonntag sei zudem ein Überwachungsschiff der Dongdiao-Klasse gesichtet worden, das nahe der Tsushimastraße im Einsatz gewesen und später in das Japanische Meer eingefahren sei.

Die chinesische Marine hat in hohem Tempo Schiffe gebaut. Das Land verfügt inzwischen zahlenmäßig über die größte Seestreitmacht der Welt. Die Schiffe sind auch ausgereifter als in der Vergangenheit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
US-Außenminister Antony Blinken: China ist größte internationale Herausforderung

Ein Sprecher des Außenministeriums in Peking warf Blinken Verleumdung vor.

Unter Berufung auf Militärexperten berichtete die „Global Times“, der Zerstörer des Typs 055 sei Teil der militärischen Aufrüstung Chinas mit dem Ziel, eine ausländische Intervention im Falle einer Attacke auf Taiwan abzuschrecken. China betrachtet Taiwan als Teil seines Territoriums und hat mit einer notfalls gewaltsamen Annexion der selbstverwalteten Insel gedroht.

Die USA rüsten Taiwan zur Verteidigung militärisch aus. Bei seiner Asien-Reise im Mai hatte US-Präsident Joe Biden für den Fall einer chinesischen Invasion in Taiwan ein militärisches Eingreifen der USA angekündigt.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen