Ende des kostenlosen Bürgertests im Juli

Bundestagspräsidentin Bas: „Ich würde die Corona-Tests weiterhin unentgeltlich anbieten“

Bärbel Bas, Bundestagspräsidentin, sieht das Ende des kostenlosen Bürgertests kritisch.

Bärbel Bas, Bundestagspräsidentin, sieht das Ende des kostenlosen Bürgertests kritisch.

Berlin. Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) hält die weitgehende Abschaffung der kostenlosen Corona-Tests für einen Fehler. „Ich würde die Corona-Tests weiterhin unentgeltlich anbieten“, sagte sie der „Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft“ sowie der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Mittwoch). Das Risiko, dass sich Menschen aus finanziellen Gründen nicht testen ließen, sei zu groß, warnte Bas. „Wir laufen alle gemeinsam in ein Risiko, dass die Infektionen weitergehen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Bund hatte beschlossen, dass es ab Ende Juni keine kostenlosen Bürgertests für alle mehr geben soll. Gratis bleiben die Schnelltests nur für bestimmte Risikogruppen. In der Regel werden künftig drei Euro je Corona-Test aus eigener Tasche fällig.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen