Amtskette, Doppik, Stadtrundgang: Das würde Angela Merkel an einem Tag als Oberbürgermeisterin machen

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Berlin. Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel für einen Tag lang Oberbürger­meisterin einer deutschen Stadt sein könnte, würde sie gern die traditionelle Amtskette zu einem besonderen Ereignis tragen. Das antwortete sie lachend auf eine Frage des Städtetagspräsidenten Burkhard Jung (SPD).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dieser hatte Merkel bei einer Videoschalte des Deutschen Städtetags in Erfurt gefragt, was sie tun würde, wenn sie das Amt für einen Tag innehätte. Zudem würde sie alle Dezernenten der Stadt einladen und jeden von ihnen fragen, worauf er am meisten stolz und was sein größtes Problem sei. „Je nach Größe der Stadt könnte diese Besprechung etwas länger dauern“, sagte Merkel.

Berechnungen des Kämmerers

Am Nachmittag stelle sie sich einen Stadtrundgang vor und würde gern eine Schule besuchen. Am Abend hielte sie einen Ehrenamtsempfang für möglich. Was Merkel besonders interessiere, seien zudem die Berechnungsmethoden des Kämmerers der Stadt, vor allem im Vergleich mit denen des Bundes. „Ich könnte mich gut beschäftigen“, sagte Merkel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/ag

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken