Untersuchungen laufen

Zwei Babys in Gefrierschrank: Frau in Südfrankreich festgenommen

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

Nach dem Fund von zwei toten Babys in einem Gefrierschrank hat die Polizei in Südfrankreich eine 41 Jahre alte Frau festgenommen. (Symbolbild)

Carpentras. Nach dem Fund von zwei toten Babys in einem Gefrierschrank hat die Polizei in Südfrankreich eine 41 Jahre alte Frau festgenommen. Das Polizeigewahrsam für die Frau sei verlängert worden, teilte Staatsanwältin Hélène Mourges am Freitag in Carpentras mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei sei am Vortag von einer anderen Person über die grausige Entdeckung informiert worden. Derzeit liefen technische Untersuchungen. In welcher Beziehung die Babys zu der Frau stehen, stehe noch nicht fest. Ob die 41-Jährige bei der Polizei ausgesagt und eine Erklärung zu dem Fund in der Ortschaft Bédoin gegeben hat, sagte die Staatsanwältin nicht.

Die Zeitung „La Provence“ berichtete, eine 16-jährige Tochter der Frau habe den Hinweis gegeben, dass ihre Mutter vor drei Jahren alleine zu Hause ein Baby zur Welt gebracht habe. Die Mutter habe mit drei Kindern in dem Haus gelebt, in dem die Babys gefunden wurden. Die Mutter solle psychiatrisch untersucht werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen