Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gefährlicher Wirbelsturm

Zyklon „Yakecan“ in Brasilien: Mehr als 180.000 Haushalte ohne Strom

In Brasilien wütet ein Wirbelsturm. (Symbolbild)

Porto Alegre. Stromausfälle in 182.000 Haushalten hat der subtropische Wirbelsturm „Yakecan“ im Süden Brasiliens gebracht. Windböen von über 100 Stundenkilometern hätten Bäume und große Gegenstände auf Stromleitungen stürzen lassen und damit die Stromausfälle am Dienstagabend (Ortszeit) ausgelöst, hieß es in einer Mitteilung des Energieunternehmens CEEE Equtaorial im südlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul. Außerdem gab es starken Regen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Regierung und der Zivilschutz von Rio Grande do Sul hatten vor dem Wirbelsturm gewarnt. Städte in dem von deutschen Einwanderern geprägten Bundesstaat wie Porto Alegre sagten dem brasilianischen Nachrichtenportal „G1“ zufolge etwa den Schulunterricht ab und schlossen Geschäfte. Flüge wurden gestrichen oder Routen geändert, der Betrieb in den Häfen von Rio Grande, Porto Alegre und Pelotas bis Mittwoch ausgesetzt.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.