Vollversammlung in Deutschland

Weltkirchenrat warnt vor Klimawandel: „Sonst wird unser Planet unbewohnbar sein“

Köln: Der Rhein bei starkem Niedrigwasser.

Köln: Der Rhein bei starkem Niedrigwasser.

Genf. Der Kampf gegen den Klimawandel soll bei der 11. Vollversammlung des Weltkirchenrats in Karlsruhe ab Ende August vorrangiges Thema sein. Für die Bewahrung der Erde sollen mahnende Worte an die Regierenden gerichtet werden, teilte der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) mit Sitz in Genf am Dienstag mit. „Wenn wir unser Verhalten nicht ändern, wird unser Planet in 50 Jahren unbewohnbar sein“, sagte der geschäftsführende ÖRK-Generalsekretär, der rumänisch-orthodoxe Priester Ioan Sauca.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schon das erste Plenum am 1. September soll sich mit dem Thema befassen. Auf diesen Tag fällt in diesem Jahr der ökumenische „Tag der Schöpfung“. Aus diesem Anlass werden auch Botschaften von Papst Franziskus sowie des griechisch-orthodoxen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus I., erwartet. Bartholomäus gilt als geistliches Ehrenoberhaupt der orthodoxen Weltkirche.

Klimawandel sei auch ein theologisches Thema

Der Kampf gegen den Klimawandel sei „ein theologisches Thema“, betonte Sauca. „Gottes Plan in Christus“ umfasse auch „die Versöhnung mit und die Heilung der gesamten Schöpfung.“ Für den Weltkirchenrat sei der Einsatz für die Schöpfung „ein grundlegender Bestandteil unserer Identität“. So sei der ÖRK die einzige religiöse Organisation, die sich seit dem Umweltgipfel von Rio de Janeiro 1992 an allen Klimakonferenzen der Vereinten Nationen beteiligt habe, sagte Sauca weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Klima-Check

Erhalten Sie die wichtigsten News und Hintergründe rund um den Klimawandel – jeden Freitag neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Vollversammlung erstmals in Deutschland

Die Vollversammlung des Weltkirchenrats tagt vom 31. August bis 8. September zum ersten Mal in seiner Geschichte in Deutschland. Zu dem Gipfel werden 4.500 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Im 1948 gegründeten ÖRK sind heute 352 christliche Kirchen mit mehr als 580 Millionen Mitgliedern aus 120 Ländern zusammengeschlossen. Die katholische Kirche ist kein ÖRK-Mitglied.

RND/epd

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken