Peta setzt Belohnung aus

Grausiger Fund: zerstückelte Hauskatze auf Spielplatz in Bayern

Machen Probleme: Freilaufende Katzen, die nicht kastriert sind.

Eine Katze. (Symbolbild)

Vaterstetten. Nach dem Fund einer zerstückelten Katze auf einem Spielplatz bei München hat die Tierschutzorganisation Peta 1000 Euro Belohnung für Hinweise zum Täter ausgelobt. „Wer Tiere quält, schreckt möglicherweise auch nicht vor Gewalttaten an Menschen zurück“, sagte Peta-Fachreferentin Jana Hoger am Montag. Tierquälerei sei kein Kavaliersdelikt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Polizei hatten Unbekannte die vermutlich lebendige Hauskatze am Samstag zerstückelt und ihre Gliedmaßen auf einem Abenteuerspielplatz in Vaterstetten verteilt. Zunächst hatten mehrere Medien über den Fund berichtet.

Beim Absuchen der Umgebung mit Spürhunden hätten die Ermittler einen Stein mit Blut und eine Axt gefunden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ob die beiden Gegenstände mit dem Fall im Zusammenhang stehen, müssten die weiteren Ermittlungen klären. Die Funde sollen nun unter anderem auf DNA-Spuren untersucht werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken