Fluglotse hilft am Telefon

„Keine Ahnung davon“: Passagier landet Flugzeug, als der Pilot krank wird

Eine Cessna Caravan ähnlich wie diese landete der Passagier. (Symbolbild)

Eine Cessna Caravan ähnlich wie diese landete der Passagier. (Symbolbild)

West Palm Beach. In den USA hat ein flugunkundiger Passagier nach dem Ausfall des Piloten ein einmotoriges Flugzeug sicher gelandet. Der Mann habe sich am Dienstag aus dem Luftraum vor der Atlantikküste Floridas gemeldet und mitgeteilt, dass der Pilot nicht mehr fliegen könne, berichteten Flugkontrolleure. „Ich habe keine Ahnung, wie man ein Flugzeug fliegt“, sagte der Mann. Als ihn die Flugkontrolle fragte, wo er sei, antwortete er: „Keine Ahnung. Ich kann die Küste Floridas vor mir sehen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Fluglotse in Fort Pierce bat den Mann ganz ruhig, die Tragflächen der Cessna 280 horizontal zu halten und der Küstenline zu folgen, egal ob nach Norden oder Süden. Nach ein paar Minuten hatte die Flugkontrolle die Maschine geortet und festgestellt, dass sie nach Norden Richtung Boca Raton flog.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weil die Stimme des Mannes offenbar immer schlechter zu verstehen war, bat der Lotse ihn um seine Mobiltelefonnummer, die er dann an den Tower den Internationalen Flughafens von Palm Beach weitergab. Dort übernahm der erfahrene Fluglotse Robert Morgan und erklärte dem Passagier alle Schritte, bis das Flugzeug sauber auf der Landebahn aufsetzte. „Chapeau dem neuen Piloten“, kommentierte der Tower.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Chapeau dem neuen Piloten“

„Ich wusste, dass die Maschine fliegt, wie jedes andere Flugzeug“, sagte Mogran hinterher dem Sender WPBF. „Ich musste ihn bloß dazu bringen, ruhig zu bleiben, zur Landebahn weisen und ihm nur sagen, wie er das Gas wegnehmen kann, damit er zum Landen an Höhe verliert. - Es war ein wirklich gutes Gefühl, jemandem helfen zu können.“

Wie es dem Piloten ging, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen