Trotz Diagnose Unfruchtbarkeit: Britisches Paar bekommt Drillinge

Trotz der Diagnose Unfruchtbarkeit freut sich ein britisches Ehepaar über eineiige Drillinge. (Symbolbild)

Trotz der Diagnose Unfruchtbarkeit freut sich ein britisches Ehepaar über eineiige Drillinge. (Symbolbild)

Walton-on-Thames. Es ist ein wahres Wunder – oder besser: Es sind drei kleine Wunder. In Großbritannien hat die 35-jährige Lina Sapia auf natürlichem Wege Drillinge zur Welt gebracht. Und das, obwohl die frisch gebackene Mutter und ihr Ehemann Fabio (37) bis dahin vergeblich versucht hatten, auf natürlichem Wege Kinder zu bekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drillinge sind wie “ein Lottogewinn”

Wie “Metro News” berichtete, versuchte das Paar bereits jahrelang vergeblich, ihren Kinderwunsch zu erfüllen und wählte schließlich den Weg einer künstlichen Befruchtung. Nach der Geburt ihrer ersten Tochter Alba habe das Paar geplant, erneut eine künstliche Befruchtung durchführen lassen. “Wir wussten immer, dass wir noch ein weiteres Baby haben wollten, obwohl uns die Diagnose einer unerklärlichen Unfruchtbarkeit gestellt wurde”, so Lina Sapia gegenüber der “The Sun”.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch bevor die künstliche Befruchtung vorgenommen werden konnte, wurden beide von einem positiven Schwangerschaftstest überrascht. Das Paar sei beim Anblick des ersten Ultraschallbildes “völlig geschockt” gewesen, als klar wurde, dass sie nicht nur eines, sondern gleich drei Babys erwarten würden. “Wir haben uns gefühlt, als hätten wir in der Lotterie gewonnen", erzählte Lina Sapia “The Sun”.

Die Drillinge kamen schließlich kerngesund am 12. März auf die Welt.

RND/al

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen