Schießerei nahe Aftershowparty mit Justin Bieber

Der kanadische Popstar Justin Bieber.

Der kanadische Popstar Justin Bieber.

Los Angeles. Während einer Aftershowparty mit dem kanadischen Popstar Justin Bieber ist es in der Nacht zu Samstag offenbar zu einer Schießerei gekommen, wie mehrere US-Medien und die Nachrichtenagentur AP berichten. Demnach gab der Sänger im Rahmen des Super-Bowl-Wochenendes ein Konzert im Pacific Design Center in West Hollywood.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Danach lud er zum Feiern in das Lokal „The Nice Guy“ ein. Unter den Gästen sollen sich zahlreiche Promis wie Leonardo DiCaprio, Khloé Kardashian oder der Rapper Drake befunden haben.

Vor dem Lokal sollen dann während der Party gegen Viertel vor drei Uhr morgens bei einer Auseinandersetzung Schüsse gefallen sein. Das bestätigte die Polizei unter anderem dem US-Portal TMZ und der „Los Angeles Times“.

US-Medien: Drei Männer bei Schießerei verletzt

Laut den Berichten sollen sich bei der Schießerei drei Männer im Alter von 19, 24 und 60 Jahren verletzt haben. Zwei von ihnen kamen direkt ins Krankenhaus, die dritte Person wurde später eingeliefert. Das Motiv sei unklar. Laut der „Los Angeles Times“ zeigt ein Video eine Gruppe von Menschen bei einem Streit kurz bevor die Schüsse fielen. Unter den Beteiligten soll demnach auch der Rapper Kodak Black sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bieber soll die Aftershowparty mit seiner Frau Hailey laut der „Daily-Mail“ eilig verlassen haben.

RND/ar

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken