Polizei ermittelt in Oberschwaben

Tempo 120 überklebt: Klimaaktivisten manipulieren Schilder an Bundesstraße

Ein Schild zur Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern. (Symbolbild)

Ein Schild zur Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern. (Symbolbild)

Ravensburg. Ravensburger Klimaaktivisten haben in Oberschwaben (Baden-Württemberg) auf der B30 zwischen Ravensburg und Baindt elf Tempolimitschilder mit Stickern überklebt: Anstatt Tempo 120 war auf den Schildern Tempo 100 zu lesen, wie die Polizei mitteilte. Zwei Schilder seien in bei der Aktion in der Nacht zum Donnerstag abmontiert worden, sagte eine Polizeisprecherin. Die Polizei prüfe Ermittlungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Klimaaktivisten beriefen sich in einer Mitteilung auf Angaben des Umweltbundesamtes. Danach würde eine solche Tempobegrenzung pro Jahr 5,4 Millionen Tonnen CO2 einsparen, außerdem wäre der Verkehr flüssiger und Unfälle seltener tödlich oder mit schwerwiegenden Folgen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken