Polizei: Schüsse in US-Supermarkt – ein Todesopfer

Ein Schütze hat in einem Supermarkt im US-Staat Washington einen Menschen getötet (Symbolbild).

Seattle. Ein Bewaffneter hat in einem Supermarkt im US-Staat Washington das Feuer eröffnet und eine Person getötet. Eine weitere sei verletzt worden, teilte die Polizei mit. Sie geht davon aus, dass der Verdächtige nach der Tat vom Montagvormittag (Ortszeit) aus dem Laden in der Stadt Richland floh. Ob er zu Fuß geflüchtet sei oder in einem Wagen, sei noch unklar, sagte der ranghohe Polizist Chris Lee. Nach dem Mann werde gefahndet. Angestellte und Kunden wurden nach den Schüssen vom Geschäft auf einen Parkplatz geführt, während Beamte den Supermarkt nach dem Schützen absuchten. Bald wurde Verstärkung durch Beamte und Hilfssheriffs aus benachbarten Städten angefordert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Richland liegt rund 320 Kilometer südöstlich von Seattle. Die Stadt Richland gehört zur Metropolregion Tri-Cities, zu der die Orte Pasco und Kennewick gehören.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen