Polizei sucht nach Täter

Brite (41) nach Oktoberfestbesuch niedergestochen

Zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen am Straßenrand (Archivbild).

Zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen am Straßenrand (Archivbild).

München. Auf dem Weg zu seiner Unterkunft ist am Samstagabend ein 41-jähriger britischer Wiesnbesucher von einer unbekannten Person nieder­gestochen worden. Wie die Münchner Polizei am Sonntag mitteilte, seien die Einsatzkräfte gegen 18.30 Uhr zu dem verletzten Mann im Stadtteil Schwabing gerufen worden. Polizei und Rettungsdienst seien im Bereich eines Gehwegs auf den britischen Touristen getroffen. Er habe unter anderem eine tiefe Stichverletzung im Oberkörperbereich gehabt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verletzte sei sofort medizinisch vom Rettungsdienst behandelt und danach zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, wie die Polizei weiter mitteilte. In der Klinik sei er notoperiert worden. Eine akute Lebensgefahr bestehe nicht mehr.

Noch keine Hinweise auf den Täter

Die Mordkommission München habe noch am Abend die Ermittlungen übernommen. Konkrete Hinweise auf einen Täter oder das verwendete Tatmittel ergaben sich laut den Ermittlern bislang noch nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizei­präsidium München unter der Telefonnummer (089) 2910-0 oder mit jeder anderen Polizei­dienststelle in Verbindung zu setzen.

RND/nis

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken