Schwangere floh aus Charkiw

Nach Flucht vor dem Krieg: Ukrainerin bringt in Bochum Zwillinge zur Welt

Eine aus dem schwer umkämpften Charkiw geflüchtete Ukrainerin hat in Bochum Zwillinge zur Welt gebracht - zwei gesunde Jungen.

Eine aus dem schwer umkämpften Charkiw geflüchtete Ukrainerin hat in Bochum Zwillinge zur Welt gebracht - zwei gesunde Jungen.

Bochum. Eine aus dem schwer umkämpften Charkiw geflüchtete Ukrainerin hat in Bochum Zwillinge zur Welt gebracht – zwei gesunde Jungen. Die 24-Jährige habe eine lange und beschwerliche Flucht hinter sich gebracht, um ihren Kindern eine sichere Geburt zu ermöglichen, berichtete das Katholische Klinikum Bochum am Dienstag. Sie sei vor dem Bombenhagel in der ostukrainischen Großstadt rund 2400 Kilometer weit geflüchtet. Die Geburt im St. Elisabeth Hospital sei komplikationslos verlaufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

„Wir sind alle sehr glücklich, dass es der Mutter und den Kindern gut geht und wir ihnen in der schlimmen Zeit, die die Ukraine derzeit durchlebt, ein wenig Heimat und Sicherheit bieten konnten“, sagte der Chefarzt der Gynäkologie Peter Kern. Er hatte die Zwillinge auf die Welt geholt. Der jungen Mutter stand zudem eine weitere Ärztin begleitend zur Seite. Wann die 24-Jährige mit ihren kleinen Söhnen in ihre Heimat zurückkehren kann, sei offen. Das Klinikum habe ihr dafür bereits Hilfe angeboten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen