Unwetter in Georgia

Nach Chaos in Florida: Sturm „Nicole“ zieht weiter durch USA

Überschwemmungen nach Hurrikan „Nicole" in Fort Lauderdale im US-Staat Florida.

Überschwemmungen nach Hurrikan „Nicole" in Fort Lauderdale im US-Staat Florida.

Wilbur-By-The-Sea. Zur tropischen Depression abgeschwächt hat sich der frühere Hurrikan „Nicole“ am Freitagmorgen (Ortszeit) durch den US-Staat Georgia bewegt. Als Hurrikan und dann als Tropensturm hatte „Nicole“ am Vortag Chaos in Florida angerichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mindestens zwei Menschen kostete der seltene November-Hurrikan an der Atlantikküste Floridas das Leben. Etliche Häuser wurden beschädigt. Auch am Freitag brachte der Sturm noch erhebliche Regenfälle mit sich, die sich über den Blue Ridge Mountains entluden, wie das nationale Hurrikan-Zentrum mitteilte.

Springfluten und Überschwemmungen waren Vorhersagen zufolge den Samstag hindurch möglich, während sich der Regen in den Osten des Ohio Valley, die Mittelatlantikstaaten und nach New England ausbreitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen