Mann rastet völlig aus und zerstört Wohnung

Auch die Polizei (Symbolbild) konnte die Verwüstung der Wohnung nicht verhindern.

Auch die Polizei (Symbolbild) konnte die Verwüstung der Wohnung nicht verhindern.

Lindow. Einem Nachbarn, der zur Beruhigung herbeigeeilt war, fügte der 33-Jährige mit einem Messer eine leichte Schnittverletzung zu. Anschließend war der Mann alleine in der Wohnung und setzte sein Zerstörungswerk fort. Er warf auch Mobiliar und den Fernseher aus dem Fenster der dritten Etage. Dabei wurden zwei vor dem Haus geparkte Autos beschädigt. Dann legte er in der Wohnung Feuer. Als hinzugerufene Polizisten in die Wohnung kamen, sprang der 33-Jährige aus dem Fenster. Er landete in einem Sprungtuch, das die Feuerwehr inzwischen ausgebreitet hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann wurde festgenommen und zunächst in ein Krankenhaus und dann in eine Psychiatrie gebracht. Das Feuer wurde schnell gelöscht, doch die Wohnung war vorerst unbewohnbar. An dem Einsatz waren unter anderem 20 Feuerwehrleute, zwei Rettungswagen, ein Notfallseelsorger und Polizeibeamte eines Spezialeinsatzkommandos beteiligt.

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen