Kopenhagen: 22-Jähriger erschossen - zweiter Mann schwer verletzt

Ein 22 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag in Kopenhagen erschossen worden. Hintergründe zur Tat sind unklar (Symbolbild).

Ein 22 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag in Kopenhagen erschossen worden. Hintergründe zur Tat sind unklar (Symbolbild).

Kopenhagen. Im alternativen Kopenhagener Viertel Christiania ist in der Nacht zum Samstag ein 22-Jähriger erschossen worden. Ein 31-jähriger Mann wurde ebenfalls angeschossen und schwer verletzt, wie die dänische Nachrichtenagentur Ritzau und der Sender DR am Samstag unter Berufung auf Polizeiangaben berichteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ob der Angreifer seine Opfer gezielt auswählte oder zufällig handelte, war zunächst unklar. Auch zu Hintergründen der Tat gab es zunächst keine Informationen. Die Bewohner der Kommune äußerten sich den Medien zufolge bestürzt und wollten ein Krisentreffen einberufen. Die „Freistadt Christiania“ ist ein Hippie-Viertel in Kopenhagen, das unter anderem für seinen offenen Verkauf von Drogen bekannt ist.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken