Keine Tattoos oder Ohrlöcher

Neuer „Tribute von Panem“-Film: Tausende Komparsen in Berlin und Brandenburg gesucht

Für einen Film zur Vorgeschichte der „Tribute von Panem“-Trilogie werden über 2500 Komparsen mit Wohnsitz in Berlin und Brandenburg gesucht.

Für einen Film zur Vorgeschichte der „Tribute von Panem“-Trilogie werden über 2500 Komparsen mit Wohnsitz in Berlin und Brandenburg gesucht.

Potsdam. Für einen Film zur Vorgeschichte der „Tribute von Panem“-Trilogie werden über 2500 Komparsen mit Wohnsitz in Berlin und Brandenburg gesucht. Gefragt seien Menschen unterschiedlicher Hautfarbe im Alter zwischen 6 und 70 Jahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Keine sichtbaren Tattoos oder Ohrlöcher

Insbesondere auch Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren, sportliche, große Männer im Alter zwischen 20 und 50 Jahren, und Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren können sich bewerben, wie die Agentur Filmgesichter am Dienstag mitteilte. Die Männer sollten einen kürzeren Haarschnitt und keinen Bart haben, sowie keine sichtbaren Tattoos oder Ohrlöcher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gedreht wird der Film „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“ im Spätsommer und Herbst in Berlin und Brandenburg. Als Drehzeit für die Komparsen sind ein bis fünf Drehtage vorgesehen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen