18 Verdächtige

700 Datenträger sichergestellt: Razzia gegen Kinderpornografie in NRW

Die Polizei ermittelt.

Die Polizei hat 700 Datenträger sichergestellt.

Siegburg. Bei einer Razzia gegen Kinderpornografie hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis 700 Datenträger sichergestellt. Es seien 18 richterliche Durchsuchungsbeschlüsse gegen ebenso viele Verdächtige vollstreckt worden, berichtete die Polizei am Mittwoch in Siegburg. Die Aktion habe bereits am vergangenen Donnerstag stattgefunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neun Ermittler-Teams seien mit IT-Experten ausgerückt. Unter den Verdächtigen seien Jugendliche, die kinderpornografische Inhalte in Chatgruppen verschickt hätten, aber auch einschlägig vorbestrafte Täter, die sogar bereits wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern aufgefallen sind.

Den Durchsuchungen gingen verschiedene Hinweise voraus, so etwa aus den USA und von Handy-Auswertungen in anderen Ermittlungsverfahren. Die sichergestellten Beweismittel würden nun ausgewertet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken