E-Paper
Bis zu Vergewaltigungen

Jede vierte Studentin einer französischen Elite-Uni beklagt sexuelle Gewalt

Studentinnen und Studenten sitzen in einem Hörsaal (Symbolbild).

Studentinnen und Studenten sitzen in einem Hörsaal (Symbolbild).

Paris. Knapp jede vierte Studentin an der französischen Kaderschmiede für Ingenieure, der École Polytechnique, beklagt sexuelle Gewalt. Bei einer Umfrage, an der sich 2100 der 3400 Studentinnen beteiligten, gaben 23 Prozent an, während der Studienzeit Opfer sexueller Gewalt geworden zu sein, berichtete die Zeitung „Le Monde“ am Dienstag. Dabei ging es um Griffe an Gesäß und Brust, aufgezwungene Küsse, sexuelles Bedrängen sowie um elf Vergewaltigungen oder Versuche dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außerdem wurde ein sexistischer Umgangston an der Elitehochschule vor den Toren von Paris beklagt, an der Frauen mit 17 Prozent in der Minderzahl sind und seit 1972 überhaupt erst studieren dürfen.

Zuvor hatten Befragungen an weiteren französischen Elite-Universitäten ebenfalls massenhaft Fälle von sexistischem Verhalten und sexueller Gewalt offengelegt. Die Ingenieurhochschule arbeitet inzwischen an einem Plan gegen sexuelle Gewalt, der auch Sanktionen beinhalten soll, berichtete „Le Monde“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die ursprünglich als Militärakademie betriebene Hochschule untersteht weiterhin dem Verteidigungsministerium und betreibt ein sehr selektives Aufnahmeverfahren. Viele Absolventen werden später Führungskräfte in Staat und Wirtschaft.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken