20.000 Menschen evakuiert

Hochwasser im Nordosten von Indien kostet 62 Menschen das Leben

Menschen versuchen in Indien ihre Schweine aus dem Hochwasser zu retten.

Menschen versuchen in Indien ihre Schweine aus dem Hochwasser zu retten.

Hochwasser und Erdrutsche haben im indischen Unionsstaat Assam weiteren acht Menschen das Leben gekostet. Die Zahl der Todesopfer durch die schweren Regenfälle stieg damit auf 62. Die Behörden in Assam im Nordosten des Landes teilten am Sonntag mit, 32 der 35 Bezirke stünden unter Wasser. Mehr als drei Millionen Menschen hätten ihre Häuser verlassen müssen. Die indischen Streitkräfte unterstützten die Rettungsarbeiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Assam trat der Brahmaputra über die Ufer, der von Tibet durch Indien nach Bangladesch fließt und dabei auf einer Länge von fast 800 Kilometern den Unionsstaat durchquert. Am Samstag besuchte der Ministerpräsident von Assam, Himanta Biswa Sarma, die Überschwemmungsgebiete und beschrieb die Lage als düster. „Wir konzentrieren uns jetzt auf Hilfs- und Rettungsmaßnahmen“, sagte Sarma und fügte hinzu, dass mehr als 20.000 Menschen evakuiert worden seien.

Monsun dauert von Juni bis September

Die jährlichen Monsunregenfälle fallen in der Region von Juni bis September. Die Niederschläge sind für die in dieser Jahreszeit angebauten Pflanzen von entscheidender Bedeutung, verursachen aber oft große Schäden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Hochwasser erreichte auch das benachbarte Bangladesch. Die Regierung teilte mit, dass sich die Lage in den am schlimmsten betroffenen Bezirken im Nordosten und im Norden wahrscheinlich verschlechtern werde.

RND/AP

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken