Immer mehr Corona-Fälle: Bukarest schließt Restaurants, Kinos und Theater wieder

Polizisten mit Masken in Rumäniens Hauptstadt Bukarest.

Polizisten mit Masken in Rumäniens Hauptstadt Bukarest.

Bukarest. Fünf Wochen nach ihrer Wiederöffnung müssen Restaurants und Theater in Rumäniens Hauptstadt Bukarest wieder schließen. Weil die Inzidenz der Neuansteckungen mit dem Coronavirus in den letzten 14 Tagen die als kritisch geltende Marke von 3 pro 1000 Einwohnern überschritten hat, verfügten die Bukarester Behörden am Sonntag, dass ab Montag die Innengastronomie nur noch für Hotelgäste erlaubt sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Theater, Kinos und Glückspielhallen müssen schließen. Erlaubt bleibt die Gastronomie unter freiem Himmel. In den Schulen wurde die Präsenzpflicht auf die Grundschul- und Abschlussklassen reduziert.

Zahl der Neuansteckungen in Rumänien verdoppelt

Ende Januar waren Innengastronomie sowie der Theater- und Kinobetrieb in Bukarest wieder erlaubt worden. Als Auflage galt, dass der Zutritt des Publikums in die Räume jeweils auf 30 Prozent der Aufnahmekapazität beschränkt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Zahl der täglichen Neuansteckungen mit dem Virus Sars-CoV-2 hat sich in Rumänien landesweit seit einer Woche nahezu verdoppelt. Am Freitag lag sie bei 4342 innerhalb der letzten 24 Stunden.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken