Hochwasser: Zahlreiche Spenden treffen ein - „Überwältigende Hilfsbereitschaft“

Sachspenden liegen in einer Halle auf dem Gelände des Nürburgring, wo sie von Helfern sortiert und bereitgestellt werden. Massive Regenfälle haben in Rheinland-Pfalz für verheerende Überschwemmungen gesorgt.

Sachspenden liegen in einer Halle auf dem Gelände des Nürburgring, wo sie von Helfern sortiert und bereitgestellt werden. Massive Regenfälle haben in Rheinland-Pfalz für verheerende Überschwemmungen gesorgt.

Koblenz/Trier. Nach der Flutkatastrophe in Teilen von Rheinland-Pfalz gehen Abertausende von Sachspenden zur Linderung der Not ein. „Die Hilfsbereitschaft aus Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern ist überwältigend“, sagte ein Sprecher des Landesfeuerwehrverbandes am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

+++Verfolgen Sie alle Entwicklungen zur Flutkatastrophe hier im Liveblog+++

Sowohl verschiedene Feuerwehren des Landes als auch Hilfsorganisationen, Unternehmen und private Initiativen hätten mittlerweile in vielen Kommunen des Landes Sammelstellen eingerichtet. „Im Moment kommt soviel an, dass es für die Helfer schwierig ist, den Überblick zu behalten“, sagte der Sprecher. Die Spender würden nicht nur Kleidung, Hygieneartikel und Gebrauchsgegenstände spenden, sondern auch Geld geben.

In der Region Ahrweiler sind auch am Samstag Hunderte Rettungskräfte in Rheinland-Pfalz auf der Suche nach weiteren Opfern und Vermissten. Die Polizei geht bislang von mehr als 90 Todesopfern und über 600 Verletzten in dem Bundesland aus. Bei dem Schadensausmaß sei mit weiteren Opfern zu rechnen, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. „Der Einsatz läuft auf Hochtouren.“

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen