Flucht vor Abschiebung: Mann springt aus dem fünften Stock

Gelbensande. Ein 57-jähriger Togolese ist in Gelbensande (Landkreis Rostock) bei einem Abschiebeversuch aus dem fünften Stock eines Hauses gesprungen. Er wurde dabei schwer verletzt. Wie der Sprecher des Landrates, Kay-Uwe Neumann, am Freitag mitteilte, befand sich der Mann seit 2002 in Deutschland und hatte in einer Wohnung im Ort gelebt. Dort habe der Mann zunächst ruhig seine Sachen gepackt und sei dann plötzlich vom Balkon gesprungen. Der Mann sei schwer verletzt, aber ansprechbar gewesen und von Rettungskräften in die Uni-Klinik Rostock gebracht worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Ostsee-Zeitung sei die Abschiebung vorerst ausgesetzt. Sie soll erfolgen, sobald der 57-Jährige wieder genesen ist.

Von RND/OZ/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen