Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Das Kalenderblatt am 8. Februar – was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Dienstag, den 8. Februar 2022: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kalenderblatt: Dienstag, 8. Februar 2022

  • 6. Kalenderwoche, noch 326 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Namenstag: Hieronymus
Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Historie: Was ist am 8. Februar passiert?

Ein Rückblick in die Geschichte kann die Sicht auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 8. Februar statt?

2021 – Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz verkündet Reisebeschränkungen für das Bundesland Tirol. Wer Tirol verlassen will, muss einen negativen Corona-Test vorweisen.

2017 – Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny wird wegen Unterschlagung zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Im März folgen Tausende seinem Aufruf zu Demonstrationen gegen Korruption.

2004 – US-Präsident George W. Bush räumt ein, vor dem Irak-Krieg die Existenz von Massenvernichtungswaffen in dem Land auf Grund von Geheimdienstberichten falsch eingeschätzt zu haben.

1997 – Die Synode der Nordelbischen Kirche beschließt die Segnung von Menschen, die in gleichgeschlechtlichen und eheähnlichen Partnerschaften leben. Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) kritisiert den Beschluss scharf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1994 – Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik überschreitet die Arbeitslosenzahl die Vier-Millionen-Grenze. 4,029 Millionen Menschen waren im Januar 1994 ohne Arbeit, teilt die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg mit.

1990 – Der Bundestag stimmt dem Beitritt der Bundesrepublik zur UN-Konvention gegen die Folter zu.

1982 – Der „Spiegel“ deckt auf, dass sich Manager des gewerkschaftseigenen Wohnungsbaukonzerns „Neue Heimat“ mit Hilfe von Strohmännern und Tarnfirmen persönlich bereichert und einen riesigen Schuldenberg aufgetürmt haben.

1947 – In der Berlin-Spandauer Vergnügungsstätte „Karlslust“ kommen bei einem Brand 80 Menschen ums Leben, 150 werden zum Teil schwer verletzt.

1587 – Maria Stuart, ehemalige Königin von Frankreich und Schottland, wird nach mehr als 18 Jahren Gefangenschaft in England enthauptet. Sie soll an einem Komplott gegen die englische Königin Elizabeth I. beteiligt gewesen sein.

Prominente Geburtstage am 8. Februar

Wer wurde am 8. Februar geboren?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1962 – Martin Wuttke (60), deutscher Schauspieler (Kommissar Andreas Keppler im Leipziger „Tatort“) und Theaterregisseur

1957 – Imogen Kogge (65), deutsche Schauspielerin (Kommissarin Johanna Herz beim ARD-“Polizeiruf 110″, „Requiem“)

1947 – Günther Sigl (75), deutscher Musiker, Bassist, Sänger und Songschreiber der Spider Murphy Gang („Skandal im Sperrbezirk“, „Schickeria“)

1937 – Manfred Krug, deutscher Schauspieler („Spur der Steine“, TV-Serie „Liebling Kreuzberg“, Hamburger „Tatort“-Kommissar Paul Stoever) und Sänger, gest. 2016

1932 – John Williams (90), amerikanischer Komponist, zahlreiche Oscars für seine Filmmusik („Star-Wars“, „Der weiße Hai“, „Schindlers Liste“)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prominente Todestage am 8. Februar

Wer ist am 8. Februar gestorben?

2002 – Elisabeth Mann Borgese, deutsch-kanadische Meeresforscherin, jüngste Tochter des Schriftstellers Thomas Mann, Mitbegründerin des „Club of Rome“, geb. 1918

1957 – Walther Bothe, deutscher Physiker und Kernforscher, Nobelpreis für Physik 1954, geb. 1891

RND/mit Material der dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.