Tragisches Unglück

Bundeswehroffizier bei Einzelkämpferlehrgang kollabiert und gestorben

Das Haupttor zur Infanterieschule Hammelburg in Bayern. (Archivfoto)

Das Haupttor zur Infanterieschule Hammelburg in Bayern. (Archivfoto)

Berlin. Ein Offizier der Bundeswehr ist bei einem Lehrgang an der Infanterieschule im bayerischen Hammelburg kollabiert und dann in einem zivilen Krankenhaus gestorben. Bei dem Zwischenfall bereits am Donnerstag in der vergangenen Woche seien zivile Rettungskräfte zur Hilfe gerufen worden, sagte ein Bundeswehrsprecher am Dienstag. Der Mann sei zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, aber am Tag darauf gestorben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bundeswehr schriebt bei Twitter: „Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen des Verstorbenen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Offizier war nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf einem Einzelkämpferlehrgang, vor dem üblicherweise eine gesundheitliche Untersuchung und ein Eingangstest zu bestehen sind.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen