Seine Kinder können sich retten

Menschengruppe stürzt in Rhein, 49-jähriger Familienvater ertrinkt

Ein Rettungswagen des DRK. (Symbolbild)

Ein Rettungswagen des DRK. (Symbolbild)

Bingen. Ein 49 Jahre alter Mann ist in Rheinland-Pfalz in den Rhein gestürzt und ertrunken. Nach bisherigen Erkenntnissen lief eine vierköpfige Gruppe, darunter zwei Kinder, über eine Buhne in Richtung der Insel Ilmenau, wie die Polizei mitteilte. Als Buhne wird ein meist rechtwinklig vom Ufer zur Flussmitte hin errichteter Damm bezeichnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In einiger Entfernung zum Ufer seien am Donnerstagnachmittag alle vier in den Fluss gestürzt. Den beiden elf und acht Jahre alten Kindern und einem weiteren Mann sei es gelungen, sich zu retten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 49-jährige Vater jedoch wurde laut Polizeiangaben von der starken Strömung unter Wasser gezogen worden und ertrank. Er sei am Donnerstagnachmittag in Bingen-Gaulsheim (Landkreis Mainz-Bingen) tot geborgen worden.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen