„Er kann kaum stehen“

„Big Brother“-Star Alex Jolig nach Motorradunfall im Krankenhaus

Alex Jolig mit Ehefrau Britt: Der TV-Star liegt nach einem schweren Motorradunfall im Krankenhaus.

Alex Jolig mit Ehefrau Britt: Der TV-Star liegt nach einem schweren Motorradunfall im Krankenhaus.

Alex Jolig liegt nach einem schweren Motorradunfall im Krankenhaus. Das berichtete am Samstag zuerst die „Bild“. Der 59-Jährige habe am 15. Juli einen schweren Motorradunfall gehabt und befinde sich seither in einer Nürnberger Klinik in Behandlung. Bei einer Tour auf dem Gelände des ADAC-Fahr­sicherheits­zentrums in Bayern habe er bei etwa 35 Stundenkilometern die Kontrolle über sein Motorrad verloren und sei gestürzt, heißt es in einem Bericht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Grund für den Unfall werden blockierte Bremsen vermutet. Bei seinem Sturz sei der Fernsehstar sehr unglücklich gelandet, heißt es. „Alex hat sich eine Rippen­reihen­fraktur zugezogen, betroffen sind vier Rippen, die teilweise mehrfach gebrochen sind. Das ist sehr schmerzhaft und wird sehr langwierig“, berichtet Ehefrau Britt Jolig in der „Bild“.

„Alex geht es schlecht, er ist sehr schwach, kann kaum stehen, sitzen, gehen. Anfang der Woche ist er bei dem Versuch, selbstständig die Toilette zu erreichen, kollabiert“, schildert die 55-Jährige weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch der Rücktransport in Alex Joligs Wahlheimat Mallorca gestaltet sich nicht einfach. Auf Anraten verschiedener Fachärzte soll der verletzte „Big Brother“-Promi zwingend liegend transportiert werden. „Wenn er es schon nicht bis zur Toilette schafft, wie soll er es dann bis zu einem Gate für einen Linienflug schaffen?“, klagt Gattin Britt. Jolig müsse dringend nach Hause und komplett durchgecheckt werden.

Mittlerweile hat sich die Rückreise nach Mallorca allerdings geklärt. Mit ärztlicher Begleitung solle der 59-Jährige nach Hause geflogen werden. „Ich bin immer noch geschockt, habe die halbe Welt in Bewegung gesetzt die letzten Tage und hoffe, dass das Durchchecken jetzt nicht noch Schlimmeres zutage befördert“, erklärt seine Ehefrau.

RND/hyd

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken