An Besitzer zurückgegeben

Bewegende Szenen: Ukrainer retten Hundewelpen nach Bombenangriff aus Trümmern

Geretteter Hund Donbass

Nach russischen Angriffen auf die Donbass-Region wurde ein kleiner Hund von Hilfskräften aus den Trümmern gerettet.

Die ukrainische Donbass-Region steht weiterhin unter starkem russischen Beschuss. Bewegende Szenen aus einem zerbombten Dorf zeigen jetzt ein Video: Ukrainer buddeln darin einen Hundewelpen aus den Trümmern eines eingestürzten Hauses.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der knapp über eine Minute langen Aufnahme ist zu sehen, wie die Einsatzkräfte Steine aus dem Weg schaffen und nach dem kleinen Welpen graben. Schließlich können sie den Hund seinem ebenfalls von den verheerenden Angriffen gezeichneten Besitzer übergeben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anton Gerashchenko, ein Berater des ukrainischen Innenministeriums, teilte das Video am Mittwoch bei Twitter. „Ein Dorf im Donbass wurde von Russland beschossen und ein Welpe lag unter den Trümmern. Helfer konnten ihn retten und dem Besitzer zurückgeben, der selbst nur knapp dem Beschuss entkommen ist“, schreibt Gerashchenko dazu. „Rettungsdienste arbeiten rund um die Uhr, leisten die härteste Arbeit und retten Leben“, lobt der Politiker. Wann die Aufnahme entstanden ist, ist nicht bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Angriffe Russlands konzentrieren sich zurzeit auf den Osten der Ukraine. Die Region Donbass ist seit Wochen umkämpft und von Angriffen gezeichnet.

RND/jk

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen