Mehrere hundert Vorschläge eingereicht

Berliner Tierpark tauft Giraffenbaby auf den Namen Frieda

Die junge Giraffe Frieda mit ihrer Mutter Amalka im Tierpark Berlin.

Die junge Giraffe Frieda mit ihrer Mutter Amalka im Tierpark Berlin.

Berlin. Im Berliner Tierpark gibt es jetzt eine kleine fleckige „Frieda“ - so heißt das wenige Wochen alte Giraffenjungtier. Aus mehreren hundert Vorschlägen hatte eine Jury den Namen für das jüngste Familienmitglied der Herde ausgewählt. Dazu erklärte der Zoo, dass sich das Wort vom althochdeutschen „fridu“ ableitet - was „Friede“, „Schutz“ und „Sicherheit“ bedeutet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der Name drückt also aus, was wir uns in diesen unruhigen Zeiten alle wünschen: ein friedliches Miteinander“, sagte Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem am Freitag. Neben „Amalka“, „Jabulani“ und „Frieda“ gibt es derzeit vier weitere Artgenossen im Tierpark. Bei der Geburt sind Giraffen laut dem Zoo um die 60 Kilo schwer und 1,80 Meter groß.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen