Bewusstlos geschlagen

Angriff auf trans Frauen in Berlin – zwei Männer stellen sich

An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei».

Zwei Verdächtige haben sich bei der Polizei gemeldet (Symbolbild).

Berlin. Die Polizei hat zwei junge Männer gefasst, die am Hermannplatz in Berlin zwei trans Frauen zuerst transfeindlich beleidigt und danach eine der beiden bewusstlos geschlagen haben sollen. Die Verdächtigen stellten sich am Donnerstag­vormittag, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Tat hatte sich am Morgen des 16. April ereignet. Am Mittwoch hatte die Polizei zwei Fotos von den Männern veröffentlicht und um Hinweise gebeten – vier gingen nach Angaben einer Sprecherin am Donnerstag­vormittag ein. Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz ermittelt in dem Fall.

Transmenschen sind Personen, die sich dem Geschlecht, das ihnen bei Geburt zugeschrieben wurde, nicht zugehörig fühlen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen