Leblos im Wasser gefunden

Zwei Jungen nach Badeunfall bei Aachen gestorben

Einsatz am Badesee: An den Ricklinger Kiesteichen musste eine Sechsjährige reanimiert werden.

Die beiden Kinder mussten reanimiert werden, starben aber später in Krankenhäusern (Symbolbild).

Simmerath. Nach einem Badeunfall in Simmerath bei Aachen sind zwei Kinder gestorben. Das teilte eine Sprecherin der Polizei am Freitagmorgen mit. Die sieben und neun Jahre alten Jungen waren laut Polizei am frühen Donnerstagabend am Eiserbachsee im Rurseezentrum als vermisst gemeldet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mann findet Kinder leblos im Wasser

Nachdem das Technische Hilfswerk sowie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) alarmiert wurden, habe ein Ersthelfer die Kinder leblos im Wasser gefunden. Rettungskräfte konnten sie zunächst reanimieren und flogen sie mit einem Hubschrauber in Krankenhäuser, wo sie schließlich starben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie es zu dem Unglück gekommen sei, sei noch Teil der Ermittlungen, sagte die Sprecherin.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken