Auto kracht in Schulbus in Nordhessen: Vier Verletzte, darunter zwei Schüler

Zu dem Unfall kam es in Nordhessen. (Symbolbild)

Malsfeld. Ein Schulbus mit 16 Kindern und Jugendlichen ist im nordhessischen Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) mit dem Auto eines 29-Jährigen zusammengeprallt. Bei dem Unfall am Freitagmorgen wurden zwei Schüler, der Busfahrer und der Autofahrer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf glatter Straße sei der Wagen ins Rutschen geraten und seitlich gegen den entgegenkommenden Schulbus gekracht. Anschließend rutschte das Auto laut Polizei in den Straßengraben. Der 29-Jährige sei schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden, sagte ein Sprecher. Auch der Busfahrer kam demnach in ein Krankenhaus.

Schüler haben nur leichte Verletzungen

Die Insassen des Busses seien von einem Ersatzbus zur medizinischen Untersuchung in ein Feuerwehrgerätehaus gebracht worden, hieß es weiter. Eine 14-Jährige habe über Kopfschmerzen geklagt und ein 15-Jähriger leichte Knieverletzungen erlitten. Nun soll ein Gutachter die Unfallursache ermitteln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen