Astronaut Maurer will nach verschobenem Flug den Sonntagsschlaf genießen

„Genießen Sie Ihren Sonntagsschlaf und ein paar weitere Tage, um sich an den Wechsel von MESZ zu MEZ zu gewöhnen“.

„Genießen Sie Ihren Sonntagsschlaf und ein paar weitere Tage, um sich an den Wechsel von MESZ zu MEZ zu gewöhnen“.

Cape Canaveral. Nach dem verschobenen Flug zur Internationalen Raumstation ISS hat der Astronaut Matthias Maurer eine Idee, was mit der gewonnenen Zeit anzufangen ist. „Genießen Sie Ihren Sonntagsschlaf und ein paar weitere Tage, um sich an den Wechsel von MESZ zu MEZ zu gewöhnen“, schrieb der 51-Jährige am Samstag auf Twitter. Weltweit und in der Heimat des Saarländers hatten zuvor viele Menschen dem Start der Mission entgegen gefiebert. Eigentlich war geplant, dass am Sonntag erstmals seit drei Jahren mit Maurer wieder ein deutscher Astronaut ins All fliegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf Mittwoch verschoben

Wegen schlechter Wetterverhältnisse verschob die Nasa am Samstag den Flug. Gemeinsam mit seinen Kollegen Thomas Marshburn, Raja Chari und Kayla Barron soll Maurer vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida aus zur ISS starten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun werde der Start kommenden Mittwoch für 1.10 Uhr (Eastern Time) anvisiert, hieß es von der US-Raumfahrtbehörde. Das entspricht 6.10 Uhr Mitteleuropäischer Zeit - nachdem am Sonntag die Uhren von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt werden.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken