Paar stritt nach Alkoholkonsum

54-Jährige tötet in Schrebergarten mutmaßlich 75-jährigen Ehemann

Eine Frau hat mutmaßlich ihren Ehemann in einem Kleingarten getötet (Symbolbild).

Eine Frau hat mutmaßlich ihren Ehemann in einem Kleingarten getötet (Symbolbild).

Hamburg. Eine 54 Jahre alte Frau hat in einer Kleingartenanlage in Hamburg-Wilhelmsburg mutmaßlich ihren 75 Jahre alten Ehemann getötet. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hatten die beiden Eheleute Karfreitagabend in ihrer Schrebergartenparzelle Alkohol konsumiert. Dann seien sie in Streit geraten, teilte die Polizei am Montag mit. Dabei habe die 54-jährige Deutsche ihrem Mann eine lebensbedrohliche Stichverletzung im Oberkörper zugefügt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anschließend habe sie selbst Rettungskräfte verständigt, die jedoch nicht mehr helfen konnten. Der 75-Jährige sei noch im Schrebergarten gestorben. Die 54-Jährige wurde den Angaben zufolge festgenommen und anschließend in Untersuchungshaft genommen. Die Ermittler hätten am Tatort mehrere Messer als mögliche Tatwaffe sichergestellt.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen