30 Verletzte bei Explosionen in Müllverwertungsanlage

Großeinsatz der Feuerwehr in Madrid.

Großeinsatz der Feuerwehr in Madrid.

Madrid. Bei mehreren Explosionen in einer Müllverwertungsanlage in Madrid sind rund 30 Menschen verletzt worden. Es gebe drei Schwerverletzte, die alle sofort in Krankenhäuser gebracht worden seien, teilte der Notdienst der spanischen Hauptstadt mit. Das Unglück ereignete sich am Donnerstagmittag in der Gemeinde Arganda del Rey. Sie liegt etwa 25 Kilometer südöstlich vom Madrider Stadtzentrum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Medienberichten wurde Schlimmeres verhindert, weil nach der ersten Explosion andere Fabriken sowie Schulen und Wohnhäuser in einem Umkreis von 500 Metern evakuiert worden seien. „Die zweite Explosion, die sich einige Minuten nach der ersten ereignete, war viel stärker“, sagte ein Behördensprecher der Zeitung „El País“.

Die Druckwelle sei kilometerweit spürbar gewesen, hieß es. Bei der Bekämpfung des Brandes, der in der Anlage entstand, seien 70 Männer im Einsatz gewesen. Die Ursache der Explosionen war noch unklar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen