Stadtrat- und Europawahl

Wahlen in Sachsen ohne Probleme gestartet

Die Wahlen sind ersten Erkenntnissen nach ohne Zwischenfälle angelaufen – wie im Wahllokal in Markranstädt.

Die Wahlen sind ersten Erkenntnissen nach ohne Zwischenfälle angelaufen – wie im Wahllokal in Markranstädt.

Kamenz. In Sachsen haben die Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag ohne Vorkommnisse begonnen. Man habe keine Kenntnisse von Problemen, sagte ein Sprecher der Landeswahlleitung. Sachsenweit haben seit acht Uhr rund 6000 Wahllokale geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rund 3,3 Millionen Wahlberechtigte in Sachsen sind dazu aufgerufen, das Europaparlament und die Kommunalvertretungen neu zu bestimmen. Rund 40 Parteien und Initiativen kämpfen um den Einzug ins Europaparlament. Der Urnengang gilt als Stimmungstest für die Landtagswahlen im Herbst.

Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen in Leipzig

Zudem werden im Freistaat die Kreistage aller zehn Landkreise sowie die Stadträte in den drei kreisfreien Städten Dresden, Leipzig und Chemnitz bestimmt. In 416 Gemeinden steht außerdem die Wahl der Gemeinderäte an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Sachsen finden parallel zu den Kommunalwahlen auch 13 Ober- und ‎Bürgermeisterwahlen statt. In Aue-Bad Schlema, Dippoldiswalde, Döbeln, Görlitz und ‎Werdau wird ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Drei Gemeinden stimmen über einen ehrenamtlichen Bürgermeister ab. ‎

Von LVZ/dpa

Mehr aus Politik regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen