Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tierschutz gegen Waldbestand

Streit um Birkhühner im Erzgebirge: Sachsen will gesunden Wald abholzen

Das Artenschutzprogramm für das Birkhuhn ist auf zehn Jahre angelegt. Das Huhn ist in seinem Bestand gefährdet, die EU fordert seinen Schutz auch in Sachsen. Doch es ist mit dem Huhn ein bisschen wie mit Dresdens Kleiner Hufeisennase: Ein Tier, das fast nie jemand zu Gesicht bekommt, verursacht jede Menge Aufregung. Im Erzgebirge sollen für die gefährdete Art viele gesunde Bäume sterben.

Das Artenschutzprogramm für das Birkhuhn ist auf zehn Jahre angelegt. Das Huhn ist in seinem Bestand gefährdet, die EU fordert seinen Schutz auch in Sachsen. Doch es ist mit dem Huhn ein bisschen wie mit Dresdens Kleiner Hufeisennase: Ein Tier, das fast nie jemand zu Gesicht bekommt, verursacht jede Menge Aufregung. Im Erzgebirge sollen für die gefährdete Art viele gesunde Bäume sterben.

Loading...
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.