Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

0,5 Prozent

Sachsens Wirtschaft wuchs 2019 schwächer als der Bundesdurchschnitt

Symbolbild

Symbolbild

Dresden.Die sächsische Wirtschaft ist im vergangenen Jahr gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt - die Summe aller produzierten Waren und Dienstleistungen - stieg preisbereinigt um 0,5 Prozent im Vergleich zu 2018, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mitteilte. Damit lag Sachsen unter dem bundesweiten Zuwachs von real 0,6 Prozent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wachstumstreiber seien vor allem das Baugewerbe (plus 4,5 Prozent) und der Bereich Handel, Verkehr, Gastgewerbe und Kommunikation (plus 2,8 Prozent) gewesen. Ein Minus in der Bruttowertschöpfung gab es mit 1,9 Prozent im produzierenden Gewerbe. Für den Dienstleistungssektor insgesamt wurde ein Plus von 1,5 Prozent verzeichnet.

Daten zur Wirtschaftsentwicklung im ersten Halbjahr 2020, in denen sich die Corona-Pandemie widerspiegeln wird, erwartet die Behörde voraussichtlich Ende September.

Von dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.