Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Lobbyverband Dehoga unterstützt Klagen

Sachsens Gastronomen und Hoteliers wollen gegen Corona-Verordnung klagen

Schließung der Gastronomie - Symbolbild

Schließung der Gastronomie - Symbolbild

Dresden.Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga in Sachsen sieht seine Mitglieder angesichts fortdauernder Corona- Einschränkungen in einer verzweifelten Lage. „In der Branche rumort es heftig. Einige Hoteliers und Gastronomen beschreiten in ihrer Verzweiflung den Rechtsweg“, erklärte Hauptgeschäftsführer Axel Klein am Dienstag in Dresden. Zweifel an der Verhältnismäßigkeit und Verfassungsmäßigkeit der Maßnahmen würden wachsen. Der Dehoga Sachsen unterstütze bereits eine Klage gegen die Corona-Verordnungen. Weitere folgten nach Inkrafttreten der neuen Verordnungen bundesweit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das sind die neuen Corona-Regeln in Sachsen

„Mit Blick auf die finanzielle Notsituation wie auch die mentale Ausnahmesituation der Unternehmer wie Beschäftigten fordern wir dringend eine Politik ein, die wieder Vertrauen und Zuversicht schafft“, betonte Klein. Es gehe um die Zukunftssicherung einer Branche, die wie keine zweite für Lebensqualität, Vielfalt und Genuss stehe und für das soziale Miteinander im Land unverzichtbar ist.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.