Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„AKK“, Merz und Spahn

Run auf CDU-Parteitag in Sachsen – klare Abgrenzung zur AfD

Der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz (l), CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer (M) und Gesundheitsminister Jens Spahn (r) auf der Bühne während einer Regionalkonferenz der CDU.

Dresden/Leipzig.Die sächsische Union verzeichnet einen regelrechten Run auf ihren Landesparteitag an diesem Sonnabend in Leipzig. Grund ist der Auftritt der drei aussichtsreichsten Kandidaten für den CDU-Bundesvorsitz – Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz. Wie der sächsische CDU-Generalsekretär Alexander Dierks am Donnerstag in Dresden sagte, gibt es fast 900 Anmeldungen für den Parteitag, 237 davon sind Delegierte. An der sächsischen Basis habe er eine „starke Sympathie“ für Merz verspürt, sagte Dierks. Deutlich grenzte sich der Generalsekretär von der AfD ab: „Diese Partei ist kein Partner für uns und wird auch keiner sein.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.