Bildung

Rückkehrwillige Lehrer können Beamtenstatus in Sachsen behalten

Lehrer aus Sachsen, die in anderen Bundesländern verbeamtet wurden und zurückkehren wollen, können schon im Schuljahr 2018/2019 eingesetzt werden.

Lehrer aus Sachsen, die in anderen Bundesländern verbeamtet wurden und zurückkehren wollen, können schon im Schuljahr 2018/2019 eingesetzt werden.

Dresden. Lehrer aus Sachsen, die in anderen Bundesländern verbeamtet wurden und zurückkehren wollen, können schon im Schuljahr 2018/2019 eingesetzt werden und ihren Beamtenstatus behalten. Dafür habe die Landesregierung am Dienstag grünes Licht gegeben, teilte das Kultusministerium in Dresden mit. Eigentlich hatte das von der Landesregierung beschlossene Programm „Nachhaltige Sicherung der Bildungsqualität im Freistaat Sachsen“ eine Verbeamtung von Lehrern in Sachsen erst ab 1. Januar 2019 vorgesehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie weiter mitgeteilt wurde, können sich rückkehrwillige Lehrer jederzeit bewerben, ihre Einsatzmöglichkeiten würden zeitnah geprüft. Voraussetzung dafür, den Beamtenstatus bei Übernahme in den sächsischen Schuldienst behalten zu können, sei die Freigabe des bisherigen Dienstherrn.

dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.