Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Angst vor dem Feuer

Niederschläge bringen Entspannung in Sachen Waldbrandgefahr

Die Waldbrandgefahr in Sachsen nimmt wieder ab. (Symbolfoto)

Die Waldbrandgefahr in Sachsen nimmt wieder ab. (Symbolfoto)

Leipzig . Die Waldbrandgefahr in Sachsen nimmt wieder ab. Tief „Theodor“ bringt von Westen Kaltluft und viel Niederschlag, wie ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig am Freitag sagte. Die Temperaturen gingen auf 15 bis 17 Grad und damit für die Jahreszeit normale Werte zurück. „Es wird deutlich kühler.“ Regen, Gewitter und Schauer entspannen die Lage in den Wäldern. So gilt nur noch im Landkreis Nordsachsen die höchste Waldbrandwarnstufe 5 sowie in den nördlichen Regionen der Landkreise Meißen, Bautzen und Görlitz die 4. Die Prognose für Samstag: bis auf einen Teil in Ostsachsen ist die Waldbrandgefahr landesweit sehr gering.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.