Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Unwetter

Nach tagelanger Suche: Vermisster im Erzgebirge tot im Fluss gefunden

Am 13. Juli wurde ein Mann von einer Sturzflut mitgerissen und galt seitdem als vermisst. Nun wurde seine Leiche gefunden.

Am 13. Juli wurde ein Mann von einer Sturzflut mitgerissen und galt seitdem als vermisst. Nun wurde seine Leiche gefunden.

Jöhstadt. Zehn Tage nach einer Sturzflut in Jöhstadt im Erzgebirge ist die Leiche eines vermissten 53-Jährigen gefunden worden. Taucher entdeckten den Toten am Freitag im Uferbereich des Flusses Preßnitz nahe einer Talsperre, wie die Polizei mitteilte. Ein Rechtsmediziner stellte den Tod fest. Der Mann war am 13. Juli bei einem Unwetter im Jöhstadter Ortsteil Steinbach von Wassermassen fortgerissen worden. Dort hatte es eine Sturzflut gegeben. Seitdem suchten Polizei und Feuerwehr nach ihm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unwetter und Hochwasser in ganz Deutschland

In mehreren Teilen Deutschlands - besonders in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - hatten in der vergangenen Woche Unwetter eine Katastrophe ausgelöst. Es kamen mindestens rund 180 Menschen ums Leben. Einige Gegenden sind immer noch ohne Strom und Trinkwasser.

Von RND/dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.