Kostenlos zum Badesee

Linke-Chefin Kipping startet ungewöhnliche Initiative für warme Tage

Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, machte auf ihrer Sommertour durch Sachsen Station im Bernsdorfer Waldbad.

Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, machte auf ihrer Sommertour durch Sachsen Station im Bernsdorfer Waldbad.

Bernsdorf. Schon Cornelia Froboess hat‘s einst besungen: „Pack die Badehose ein!“ Linke-Chefin Katja Kipping münzt den Gassenhauer jetzt in eine politische Forderung um: Alle sollen kostenlos planschen dürfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Manche Menschen können nicht in Urlaub fahren. Oft sind dafür finanzielle Gründe verantwortlich. In einem heißen Sommer wie diesem ist dann der Badesee oder das Schwimmbad die naheliegende Alternative“, sagte Katja Kipping (41) der LVZ.

Die aus Sachsen stammende Parteivorsitzende untermauerte ihre Forderung am Freitag mit einem Besuch des idyllischen Waldbades in Bernsdorf im Dresdner Heidebogen gelegen: „Damit alle zumindest diesen kleinen Urlaub genießen können, schlage ich vor, Nahverkehrslinien und Eintritte zu öffentlichen Badeplätzen an warmen Tagen kostenlos zu machen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bund soll Kommunen unterstützen

Die Kehrseite könnte dann zwar sein, dass Schwimmbäder überfüllt sind und gerade den chronisch klammen Kommunen wichtige Einnahmen wegbrechen, fügt Katja Kipping hinzu - doch auch dafür hat sie eine Lösung parat: Der Bund soll finanziell einspringen, zumal deutschlandweit in den vergangenen Jahrzehnten „um die tausend Bäder“ geschlossen worden sein.

Die Linke sieht hingegen in öffentlichen Schwimmbädern eine Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge, die zu den Pflichten der Kommunen gehören müsse. „Hitzesommer werden immer häufiger. Höchste Zeit, dass aus dem Bädersterben ein Bäderwachstum wird“, forderte die Parteichefin - und kühlte sich ab.

Von Andreas Debski

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen