Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Regeln

Hoteliers in Sachsen und Mitteldeutschland kritisieren Beherbergungsverbot für Inlandstouristen

Ein Ordner mit der Aufschrift «Kontaktdaten Coronaverordnung» liegt in einer Gaststätte auf der Theke.

Ein Ordner mit der Aufschrift «Kontaktdaten Coronaverordnung» liegt in einer Gaststätte auf der Theke.

Leipzig.Hoteliers kritisieren die Beherbergungsverbote einzelner Bundesländer für Inlandstouristen aus deutschen Corona-Risikogebieten. Der Hauptgeschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbands Thüringen Dirk Ellinger sagte „MDR aktuell“, derzeit gebe es große Unsicherheiten bei Hotels und Reisenden. Es brauche klare Regeln von der Politik. Beherbergungsverbote seien keine Lösung; es gebe Hygienekonzepte, die umgesetzt würden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dehoga Sachsen: Wissen nicht, welche Gebiete betroffen sind

Der Hauptgeschäftsführer von Dehoga Sachsen Axel Klein kritisierte eine mangelhafte Kommunikation. Touristen erhielten zum Beispiel keine Informationen, welche Postleitzahlen-Gebiete vom Verbot betroffen seien. Außerdem sei es am Wochenende fast unmöglich einen Schnelltest auf das Virus zu machen, so Klein gegenüber „MDR aktuell„.Bislang gibt es deutschlandweit noch keine einheitlichen Regelungen wie mit Touristen aus so genannten Corona-Risikogebieten umgegangen wird.

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.