Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundesweiter Vergleich

Elektronische Fußfessel: Nur Bayern überwacht mehr Menschen als Sachsen

Ein Mann trägt eine Fußfessel (Szene gestellt)

Ein Mann trägt eine Fußfessel (Szene gestellt)

Dresden. In Sachsen leben 14 Menschen mit einer elektronischen Fußfessel. Das geht aus Zahlen des hessischen Justizministeriums hervor. Im bundesweiten Vergleich gibt es nur in Bayern noch mehr Träger einer Fußfessel. Dort werden 24 Menschen über solche Geräte überwacht. Kontrolliert werden die Träger bundesweit aus dem Gefängnis im südhessischen Weiterstadt. Sowohl frühere Straftäter als auch Gefährder können mit einer elektronischen Fußfessel überwacht werden. Notwendig ist eine gerichtliche Anordnung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In ganz Deutschland tragen 107 Menschen eine Fußfessel. Die meisten sind Sexualstraftäter, die nach dem Ende ihrer vollständig verbüßten Haft immer noch als gefährlich eingeschätzt werden. Die andere große Gruppe sind ehemalige Gewaltverbrecher.

Bis zum Jahresende sollten alle Träger ein neues Gerät bekommen. Sie wiegt nur noch etwa 150 Gramm, ist wasserdicht und der Akku hält bis zu 50 Stunden. Damit ist sie etwa 30 Gramm leichter als das Vorgängermodell und die Akkulaufzeit ist mehr als doppelt so lang.

dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen