Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Für Konzerte, Ausstellungen und Events

ARD schafft neues Kulturangebot mit Sitz in Mitteldeutschland

Eine TV-Kamera zeichnet eine Veranstaltung in Berlin auf (Symbolbild)

Eine TV-Kamera zeichnet eine Veranstaltung in Berlin auf (Symbolbild)

Köln.Die ARD-Anstalten schaffen ein neues gemeinsames Kulturangebot. Sitz der dazugehörigen Einrichtung soll im Sendegebiet des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) sein. Das wurde in einer Intendanten-Runde am Mittwoch beschlossen, wie die ARD der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als digitales Angebot angelegt soll unter der Federführung des MDR die Redaktion Konzerte, Ausstellungen und Kulturerlebnisse aus den einzelnen Sendegebieten der ARD bündeln. Ziel sei es, diese Inhalte für die Menschen in ganz Deutschland besser auffindbar und zugänglich zu machen, hieß es weiter. Die Angebote sollen auch über die ARD Audiothek und die ARD Mediathek nutzbar sein. Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow sagte: „Das neue Kulturangebot soll eine vielfältige, digitale Heimat für Kulturbegeisterte werden.“

Die ARD-Landesrundfunkanstalten steuern für die Arbeit jährlich eine Summe von fünf Millionen Euro bei - allerdings mit Ausnahme des Bayerischen Rundfunks (BR). „Der BR beteiligt sich auf eigenen Wunsch nicht an diesem Angebot“, hieß es in der ARD-Mitteilung.

Zudem sei eine Zusammenarbeit mit ZDF und Deutschlandradio für das Kulturangebot verabredet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.