Vorschau auf die nächsten Folgen

So geht es bei „Rote Rosen“ weiter

Die ARD-Serie "Rote Rosen" läuft montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

Die ARD-Serie "Rote Rosen" läuft montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

Lüneburg. Mit konstanten Zuschauerzahlen von rund 1,5 Millionen gehört „Rote Rosen“ zu den erfolgreichsten deutschen Telenovelas. Wie geht es in den nächsten Folgen weiter? Mit unserer tagesaktuellen Vorschau bleiben Sie immer im Bilde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Rote Rosen“ am Donnerstag, 01.12.2022: keine Folge

Wegen der Übertragung der Fußball-WM in Katar fällt „Rote Rosen“ am Donnerstag aus. Folge 3678 wird am Donnerstag, 8.12., zur regulären Sendezeit ausgestrahlt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Rote Rosen“ am Freitag, 02.12.2022: Folge 3674

Charlotte freut sich auf ihr Finda-Date. Sie bittet Simon, als Unterstützung mitzukommen, doch er lehnt ab. Auch der Abend läuft nicht wie gedacht: Als Charlotte an der Bar auf Loris wartet und sich kurz frisch machen geht, schüttet ihr jemand K.-o.-Tropfen in den Drink. Und Charlotte trinkt aus …

Mathias macht Birgit eine Liebeserklärung, um sein Gewissen zu beruhigen – er will sich seine Gefühle für Sandra nicht eingestehen. Und Sandra ist geschockt: Bettys Plüschhase ist mit Drogen versetzt. Ist Malte in zwielichtige Geschäfte verwickelt? Mathias steht Sandra bei. Dabei werden sie von Birgit beobachtet, die vermutet: Die zwei haben eine Affäre. Anette ist froh, dass Sandra und Malte sich scheinbar gut verstehen. Doch Sandra macht die Gewissheit über das positive Testergebnis zu schaffen: Soll sie Anettes Liebe und ihre Freundschaft ruinieren, indem sie Malte beschuldigt?

Endlich ist klar, was Lilly bedrückt: Sie hat ihren ersten Liebeskummer! Soll sie sich für Charlie in New York oder Linus in Lüneburg entscheiden?

Beim gemeinsamen Abendessen mit Sandra (Theresa Hübchen, M.) und Anette (Sarah Masuch, l.) gelingt es Malte (Marcus Bluhm, r.) mit seinem Charme für gute Stimmung zu sorgen.

Beim gemeinsamen Abendessen mit Sandra (Theresa Hübchen, M.) und Anette (Sarah Masuch, l.) gelingt es Malte (Marcus Bluhm, r.) mit seinem Charme für gute Stimmung zu sorgen.

„Rote Rosen“ am Montag, 05.12.2022: Folge 3675

Sandra hadert mit sich, ob sie gegen Malte vorgehen und ihre Freundschaft zu Anette aufs Spiel setzen soll. Schweren Herzens leitet sie schließlich die Ermittlungen ein. Doch Malte beschleicht die Ahnung, dass Sandra ihm und Petrov auf den Fersen ist. Er will die nächste Lieferung stoppen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Birgit kämpft entschlossen um Mathias – mit Erfolg. Doch sie hat Bedenken, mit Nici und Sandra in der Nähe Mathias je wieder für sich alleine zu haben. Da bringt Gunter sie unbeabsichtigt auf eine Idee und sie beginnt, bei Mathias Zweifel an der Vaterschaft zu säen.

Amelie kann Charlotte gerade so vor dem K.o.-Tropfen-Täter retten. Dann bricht Charlotte in ihren Armen zusammen. Simon ist geschockt und wacht die ganze Nacht an ihrem Bett. Als Charlotte aufwacht, bekommt Simon Schuldgefühle – warum hat er seine kleine Schwester nicht beschützt?

Gunter ist unglücklich, als Dörte bei ihrem Einzug im Gutshaus das Abschiedsgeschenk von Norbert aufstellt. Doch sie kommt alleine darauf, dass die Vergangenheit hier keinen Platz mehr hat.

Charlotte (Malene Becker, M.) wird in letzter Sekunde von der nichtsahnenden Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, r.) aus höchster Not gerettet. Mit Loris (Arben Ljikovic).

Charlotte (Malene Becker, M.) wird in letzter Sekunde von der nichtsahnenden Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, r.) aus höchster Not gerettet. Mit Loris (Arben Ljikovic).

„Rote Rosen“ am Dienstag, 06.12.2022: Folge 3676

Sandra veranlasst – ohne Anettes Wissen – eine Razzia in der Spedition. Sie will Malte überführen. Doch er bekommt Wind davon. Und so gerät am Tag der Razzia Sandras Plan ins Wanken: Anette ist anwesend und bitter enttäuscht von Sandras Aktion. Aber es kommt noch schlimmer: Von Drogen ist keine Spur!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Charlotte will den Vorfall mit den K.o.-Tropfen so schnell wie möglich hinter sich lassen. Sie bittet Simon, niemandem davon zu erzählen. Doch dann wird Charlotte aufgewühlt klar: Sie kann ihre Gefühle auf Dauer nicht ausblenden. Weinend bricht sie in Simons Armen zusammen.

Birgit hat in Mathias Zweifel geweckt: Ist er wirklich Nicis Vater? Nici spürt, dass irgendwas nicht stimmt mit Mathias. Doch sie geht offen auf ihn zu und Birgits Plan geht nach hinten los. Vater und Tochter verstehen sich plötzlich besser als zuvor.

Völlig unerwartet stehen Joe und Sam vor der Tür. Annemarie hat sich von George getrennt und ihre USA-Pläne über den Haufen geworfen. Hendrik ist überglücklich, seine Söhne wieder bei sich zu haben.

Sandra (Theresa Hübchen, 2 v.l) kann nicht fassen, dass bei der Razzia kein LSD im LKW gefunden wird. Mit Anette (Sarah Masuch, l.), Malte (Marcus Bluhm, 2 v.r) und Kerstin Prenz (Petra Schröder, r.).

Sandra (Theresa Hübchen, 2 v.l) kann nicht fassen, dass bei der Razzia kein LSD im LKW gefunden wird. Mit Anette (Sarah Masuch, l.), Malte (Marcus Bluhm, 2 v.r) und Kerstin Prenz (Petra Schröder, r.).

„Rote Rosen“ am Mittwoch, 07.12.2022: Folge 3677

Sandra observiert Malte weiter – entgegen der Anweisungen ihrer Chefin. Als sie hört, dass Malte und Petrov ein Treffen planen, überredet sie Anette, sich den Beweis für Maltes Schuld selbst anzusehen. Auf einem Rastplatz wollen Malte und Petrov ihre zwischengelagerte Drogenlieferung verladen, als plötzlich Sandra und Anette auftauchen. Die Situation eskaliert – Petrov richtet seine Waffe auf Anette und übersieht dabei den herannahenden Lkw.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Simon plagen Schuldgefühle, Charlotte nicht geholfen zu haben. Er will den Täter finden und ihm wird klar: Der Mann saß an jenem Abend vor seiner Nase im „Carlas“. Doch dann glaubt Simon, den Täter wiederzuerkennen.

Mathias möchte die Vaterschaft von Nici anerkennen – auch ohne Vaterschaftstest. Aber Birgit redet auf Nici ein, lieber einen Test zu machen, um jegliche Zweifel auszuräumen.

Die Familien Berger und Althaus sind leicht überfordert: Lilly will mit allen ein Kommunismus-Experiment für ein Schulprojekt starten. Ben und Hendrik lassen sich nur widerwillig darauf ein.

Simon (Thore Lüthje, r.) verliert die Kontrolle in seinem unbedingten Wunsch, den Täter zu finden. Mit Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, 2 v.r), Carla (Maria Fuchs, l.) und Gast (Jorma Hoedtke, 2 v.l).

Simon (Thore Lüthje, r.) verliert die Kontrolle in seinem unbedingten Wunsch, den Täter zu finden. Mit Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, 2 v.r), Carla (Maria Fuchs, l.) und Gast (Jorma Hoedtke, 2 v.l).

Worum geht es in der 19. Staffel von „Rote Rosen“?

Dramatische Nacht im Lüneburger Krankenhaus: Eine komatöse Patientin ist eingeliefert worden. Ihr Zustand soll untersucht werden. Die Ärzte Dr. Britta Berger (Jelena Mitschke) und Dr. Hendrik Althaus (Jerry Kwarteng) stellen Hirnaktivitäten fest und beschließen gemeinsam mit der Familie, das Risiko einer neuen Behandlungsmethode einzugehen, um die Patientin aus dem Koma zu holen. Und das Wunder geschieht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Katrin (Nicole Ernst) am nächsten Morgen die Augen öffnet, liegen sieben Jahre im Koma hinter ihr, in das sie damals nach einer schweren Rauchvergiftung fiel. Aber die Welt drehte sich weiter – im Kleinen wie im Großen. Ihr Ehemann Florian (Stefan Plepp)hat eine neue Familie mit ihrer einst besten Freundin Anke (Anne Brendler) gegründet. Die eigene Tochter Mia (Leonie Beuthner) ist in ihrer neuen Familie entfremdet, das geliebte Haus abgebrannt, die Berufsträume zerstört. Nur ihr Bruder Michi (Oliver Clemens), der sie im Koma betreute, und ihr Physiotherapeut Leo (Daniel Hartwig) stehen bedingungslos zu ihr – auch wenn Leo Gefühle für seine Patientin nicht zulassen darf.

Katrin wähnt sich nach den Jahren im Koma in einem Albtraum. Doch sie ist eine Kämpferin. Sie will sich ihr Leben zurückholen, ihre Liebe, ihre Familie, ihr Glück. Dabei muss sie lernen, dass es nicht mehr das Leben sein kann, das es einmal war. Aber ist das so schlimm? Ein neues, aufregendes Leben und eine neue Liebe warten auf sie.

Wiederholungen im TV und Internet

Sie haben eine Folge „Rote Rosen“ verpasst? Kein Problem, einzelne Folgen der Telenovela werden auf den Dritten Programmen der ARD wiederholt. Das sind die Wiederholungstermine im Free-TV:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • HR, Montag bis Freitag, ab 6.15 Uhr (Uhrzeit variiert)
  • NDR, Montag bis Freitag, 7.20 Uhr
  • RBB, Montag bis Freitag, 10.30 Uhr
  • MDR, Montag bis Freitag, 7.10 Uhr

Außerdem sind die letzten Folgen noch drei Monate lang als Video-on-Demand-Angebot in der ARD-Mediathek online abrufbar.

Wo spielt „Rote Rosen”?

„Rote Rosen“ wird in seinem Haupthandlungsort Lüneburg gedreht und produziert. Auch einige Orte in der Umgebung dienen als Drehorte für die Serie. Die Dreharbeiten starteten am 21. August 2006. Schauplätze der Serie sind das Fünfsternehotel Drei Könige sowie die unterschiedlichen Arbeitsorte der Charaktere. Dabei thematisiert die Telenovela immer auch die beruflichen und privaten Schicksale der Protagonisten.

RND/pf/ mit Material der ARD

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken