E-Paper

Reaktionen auf „Wetten, dass..?“: „Mit Wette mehr für Umwelt getan als Scheuer in vier Jahren“

Thomas Gottschalk mit Bjoern Ulvaeus und Benny Andersson von ABBA und mit Helene Fischer (v.l.).

Thomas Gottschalk mit Bjoern Ulvaeus und Benny Andersson von ABBA und mit Helene Fischer (v.l.).

Thomas Gottschalk macht‘s noch mal: Zum 40. Geburtstag der Sendung moderiert er einmalig eine „Wetten, dass..?“-Sendung. Das wollen sich natürlich viele Zuschauerinnen und Zuschauer nicht entgehen lassen, und teilen in den Sozialen Medien ihre Eindrücke des TV-Erlebnisses, die zwischen Nostalgiegefühl und Fremdscham schwanken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viele machen Witze über den Generationenunterschied. So postet etwa ein User ein Bild von den Simpsons, auf dem Grampa den jüngeren Simpsons etwas erklärt. „Ja, das haben wir früher wirklich regelmäßig geschaut. WIR HATTEN JA SONST NICHTS!!“, schreibt er scherzhaft dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch RND-Redakteur Imre Grimm ist sich sicher: „Auf normale heutige Kinder muss diese Show doch wirken wie richtiges Fernsehen in Zeitlupe und mit vielen durchgedrehten Erwachsenen.“ Und SPD-Politikerin Derya Türk-Nachbaur postet ein offenbar so stattgefundenes Gespräch mit ihrem Kind: „Mama. Das hast du früher gerne angeschaut?“ Pause. „Warum?“

Netflix hingegen kann den Nostalgiefaktor offenbar verstehen: „Absolutes Verständnis für alle, die heute Abend lieber Fernsehen gucken“, heißt es auf der Twitter-Seite des Streaminganbieters.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die erste Wette, eine Tierwette, sorgt für einiges Amüsement. Darin soll Hund Uno Müll trennen, in Biomüll, Restmüll und gelbe Tonne – und schafft das tatsächlich. „Uno hat allein mit dieser Wette schon mehr für die Umwelt getan als Andi Scheuer in vier Jahren als Verkehrsminister“, scherzt der User „Unalternativ“ daraufhin.

Dann ein weiteres Highlight: Helene Fischer tritt auf. Und wird von Thomas Gottschalk mit großen Worten angekündigt, die so einige im Netz verwundert wiederholen.

User „anredo“ hingegen postet ein Bild von Helene Fischer mit Tränen in den Augen – sie war so gerührt von den Reaktionen auf den Auftritt – und untertitelt dieses scherzhaft mit den Worten: „Wenn du langsam realisierst, worauf du dich da heute eingelassen hast.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dann kommt die Kinderwette. Nachdem Emil seine Wette gewonnen hat, darf er sein Influencervorbild treffen. Das Bild von Gottschalk mit den beiden finden so einige witzig. „Nicht sicher, dass Gottschalk gerade sich selbst in verschiedenen Altersstufen traf?“, kommentiert einer. „Dafür, dass Influencer laut Gottschalk keine Rolle spielen sollten, spielen sie doch eine ziemlich große Rolle“, kommentiert außerdem Imre Grimm. Gottschalk hatte vor der Sendung noch gesagt, er wolle keine Influencer in seiner Sendung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch Witze über eine potenzielle Außenwette kursieren im Netz. Der Nutzer „roter pander“ hat schon eine Idee. Er postet ein Bild von Attila Hildmann und schreibt dazu: „Unsere Außenwette kommt heute von Attila H. aus Izmir. Er wettet, dass er aus einem Bogen Alufolie 273 Hüte innerhalb von 4 Minuten basteln kann.“

Er wird enttäuscht: Die Außenwette ist dann doch eine andere.

RND/hsc

Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken